Daliah Luks Dubno ist seit 1999 als selbstständige, unabhängige Rechtsanwältin tätig. Nach ihrem Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Zürich und dem Lizenziat arbeitete sie ab 1992 als Auditorin und juristische Sekretärin vorwiegend auf dem Audienzrichteramt des Bezirksgerichts Zürich. Später wurde sie zur juristischen Sekretärin mit besonderen Aufgaben, Gerichtsschreiberin und ab 1996 zudem als nebenamtliche Ersatzrichterin bestellt. 1995 erwarb Daliah Luks Dubno das Rechtsanwaltspatent.

Einen lange gehegten Traum erfüllte sie sich 1999, indem sie gemeinsam mit Isabelle Vogt die Anwaltkanzlei Luks und Vogt Rechtsanwältinnen gründete.

Daliah Luks Dubno ist verheiratet, Mutter von drei Kindern und neben ihrem Engagement als selbstständige Rechtsanwältin auch unentgeltlich für diverse gemeinnützige und wohltätige Organisationen tätig.